Studieren mit Meerwert

Frischer Wind garantiert: Mecklenburg-Vorpommern bietet Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ausgezeichnete Möglichkeiten für Lehre und Forschung. Die Hochschulen zwischen Ostsee und Seenplatte locken mit moderner Ausstattung, ausgezeichneter Betreuung und hoher Qualität.

Hochschule Wismar

Modernste Lernbedingungen finden die etwa 8.500 Studentinnen und Studenten in der Welterbestadt Wismar. Mit ihren Säulen Technik, Wirtschaft und Gestaltung bietet die HS Wismar 38 Präsenz- sowie 29 Fern- und Online-Studiengänge an, darunter Design, Wirtschaftsrecht oder Schiffsbetriebs-, Anlagen- und Versorgungstechnik. Weltweit einzigartig: Das „Maritime Simulationszentrum Warnemünde” (MSCW) der HS Wismar kann gleichzeitig nautische, technische und landseitige Prozesse simulieren.

www.hs-wismar.de

Hochschule für Musik und Theater Rostock

Das Spiel mit Stimme, Körper und Instrument lernen an der hmt Rostock rund 535 Studierende aus 42 Nationen in 34 Studiengängen. Neben allen Orchesterinstrumenten können die Fächer Klavier, Gitarre, Kammermusik, Gesang, Orchesterdirigieren, Korrepetition, Komposition, Musiktheorie, Musikwissenschaft, Musikpädagogik, Lehramt Musik und Schauspiel studiert werden. Eine deutschlandweit einzigartige Kombination ist der Bachelor-Studiengang Pop- und Weltmusik mit Klassik.

www.hmt-rostock.de

Universität Rostock

Über 14.000 Studierende lernen an der ältesten Universität im Ostseeraum. Seit 1419 heißt es hier „Traditio et Innovatio”. Der Leitspruch spiegelt sich in den vier Campus-Standorten wieder, die in den letzten Jahren mit vielen Neubauten fit für die Zukunft gemacht wurden. So breit wie der Strand in Warnemünde ist auch das Fächerspektrum an der Universität Rostock: 130 Studiengänge stehen zur Auswahl. Die Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie die Medizin mischen in der Spitzengruppe deutscher Unis mit.

www.uni-rostock.de

Fachhochschule Güstrow

An der FH Güstrow werden rund 550 junge Menschen für den öffentlichen Dienst in Mecklenburg-Vorpommern ausgebildet, um später in Ministerien, Gerichten, Polizeidienststellen oder Rathäusern im Beamtenverhältnis zu arbeiten. Das duale Studium umfasst die Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung, Rechtspflege und Polizei. Die Fachhochschule verfügt auch über eine der modernsten Raumschießanlagen Deutschlands für die Polizeiausbildung.

www.fh-guestrow.de

Hochschule Neubrandenburg

In unmittelbarer Nähe zum Tollensesee profitieren 2.200 Studierende von praxisnaher Lehre und angewandter Forschung in 33 Bachelor-, Master- und Weiterbildungsstudiengängen. Mit deutschlandweit einzigartigen Modell-Studiengängen hat sich die Hochschule einen Namen gemacht, z. B. mit Berufspädagogik für Gesundheitsfachberufe und Soziale Arbeit in Kooperation mit der Universität Rostock. Agrarwirtschaft, Lebensmitteltechnologie und Pflegewissenschaft/Pflegemanagement werden auch als duales Studium angeboten.

www.hs-nb.de

Universität Greifswald

Greifswald gehört mit mehr als 10.000 Studierenden bei 54.000 Einwohnern zu den jüngsten Städten Deutschlands. Der niedrige Betreuungsschlüssel an der 1456 gegründeten Universität sowie die kurzen Wege zwischen den Uni-Standorten schaffen eine fast schon familiäre Atmosphäre. Ganz nah dran sind Studierende auch an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt, mit denen sie gemeinsam an internationalen Forschungsprojekten arbeiten. Und auch der Strand liegt nur fünf Kilometer entfernt.

www.uni-greifswald.de

Hochschule Stralsund

Am Strelasund studieren 2.300 junge Menschen in den Bereichen Elektrotechnik und Informatik, Gesundheitstechnologien, Maschinenbau, Wirtschaft, Regenerative Energien und Tourismus. Insgesamt 27 Bachelor- und Masterstudiengänge sowie ein Diplomstudiengang werden hier angeboten, unter anderem IT-Sicherheit und Mobile Systeme, Softwareentwicklung und Medien­informatik, Motorsport Engineering und Produktionsmanagement. Und Studierende, die reif für die Insel sind, erreichen Rügen in nur wenigen Minuten mit Bus, Bahn und Rad.

www.hochschule-stralsund.de