Horizonte erweitern

und Meerblick genießen. 

Liebe Lehramtsstudierende der Universität Rostock,

nach dem großen Erfolg der ersten LehrerbildungsLANDPARTIE im Jahr 2019 laden wir Sie erneut ein, sich einen ersten Eindruck über das Schulleben und Lehrersein auf dem Lande zu verschaffen. Kommen Sie mit in die Mecklenburgische Seenplatte und erfahren Sie, wo man nicht nur gut arbeiten, sondern auch gut leben kann.

Die LehrerbildungsLANDPARTIE ROSTOCK 2022 des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) und des Bildungsministeriums führt Studierende der allgemein bildenden Lehrämter von der Universität Rostock an Schulen im ländlichen Raum rund um Neustrelitz/Neubrandenburg. Sie treffen Lehrerinnen und Lehrer, knüpfen Kontakte für Praktika oder das Referendariat und teilen Ihre Erlebnisse mit anderen Studierenden.

Am 18. Mai geht’s los zur zweieinhalbtägigen Bustour – ich freue mich auf Sie und auf eine tolle Tour!

Simone Oldenburg
Ministerin für Bildung und Kindertagesförderung

  • Über die Lehrerbildungslandpartie

    Land erfahren. Schule erleben.

    Raus aufs Land und Landluft schnuppern! Die LehrerbildungsLANDPARTIE ROSTOCK 2022 machts möglich und bringt Studierende des Lehramts in die Mecklenburgische Seenplatte, um Orte und Landschaften, Schulen und das Lehrersein kennen und vielleicht lieben zu lernen. 

    So verbinden sich das grundsätzliche Informationsinteresse und die Bereitschaft der Studierenden, im ländlichen Raum zu arbeiten und zu leben, mit konkreten Erfahrungen. Es werden direkte Kontakte für das Praktikum oder den Vorbereitungsdienst an ländlichen Schulen geknüpft. Durch didaktische Impulse erhöht sich außerdem der Praxisbezug im Lehramtsstudium. Das Begleitprogramm zeigt die Attraktivität des ländlichen Raumes und insbesondere der Mecklenburgischen Seenplatte als Ort zum Leben und Arbeiten auch für junge Leute und gerade für Familien auf.

    Im Sommer 2019 wurde die Lehrerbildungslandpartie erstmals angeboten, gemeinsam erarbeitet vom landesweiten Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung und dem Bildungsministerium, das die Finanzierung übernahm. Außerdem gab es Unterstützung der Universitäten Rostock und Greifswald sowie der Schulträger, Kommunen und Landkreise.

    Die Kooperationspartner haben im Projekt „Bildung im ländlichen Raum“ schon überaus erfolgreiche Schulmessen etabliert, bei denen sich Schulen aus dem ländlichen Raum an den lehrerbildenden Universitäten Greifswald und Rostock präsentieren. Die LehrerbildungsLANDPARTIE wirkt in die andere Richtung: Hier bewegen sich Lehramtsstudierende direkt zu den Schulen in den ländlichen Raum. 2019 ging es zunächst im „Lehrer-in-MV-Bus“ an ausgewählte Grundschulen und Regionale Schulen im Schulamtsbereich Greifswald, 2022 erstmals auch in den Schulamtsbereich Neubrandenburg.

    Aufgrund der Schulschließungen und der einschränkenden Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus wurde die geplante 2. LehrerbildungsLANDPARTIE 2020 abgesagt. Am 19. Mai 2021 wurde eine digitale Landpartie mit einem anderen Programm mit Erfolg angeboten. 2022 soll das Programm (zunächst planmäßig unter pandemiebedingten Hygieneregeln) umgesetzt werden. 

    Beispielgebend dafür ist die am 22.-23. September 2021 erfolgreich durchgeführte erste LehrerbildungsLANDPARTIE für Studierende des Lehramts an Beruflichen Schulen: Von der Universität Rostock ging es an das Regionale Berufliche Bildungszentrum Neustrelitz. Dafür wurde die Kooperation des Bildungsministeriums auf das Institut für Berufspädagogik (ibp) der Universität Rostock ausgeweitet.

    Neben der LehrerbildungsLANDPARTIE ROSTOCK an allgemeinbildende Schulen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wird vom 30.5. bis 1.6.2022 eine LehrerbildungsLANDPARTIE GREIFSWALD an allgemeinbildende Schulen im Landkreis Vorpommern-Greifswald angeboten.

    Außerdem ist für den Herbst 2022 eine 2. LehrerbildungsLANDPARTIE BERUFLICHE SCHULEN nach Wolgast und Greifswald geplant, die mit dem ibp sowie mit dem Lehrstuhl für Wirtschafts- und Gründungspädagogik der Universität Rostock umgesetzt wird.

  • Programm

    Nach dem großen Erfolg der ersten LehrerbildungsLANDPARTIE starten am Mittwoch, 18. Mai 2022 rund 20 Studierende der allgemeinbildenden Lehrämter zur LehrerbildungsLANDPARTIE ROSTOCK 2022. Sie geht 14:15 Uhr am Hauptbahnhof Rostock los und führt zunächst nach Neustrelitz zum Tagungs- und Übernachtungsort Alte Kachelofenfabrik, wo ein erstes Kennenlernen und Input stattfindet. Auswärtige Teilnehmende können, nach vorheriger Absprache, selbstständig nach Neustrelitz anreisen, nehmen am restlichen Programm/Übernachtungen/Verpflegung teil (tragen die An-/Abreisekosten jedoch selbst).

    Am Donnerstag, 19. Mai, stehen parallele Schulbesuche mit (Nach-)Mittagsprogramm in Neubrandenburg, Mirow und Wesenberg an; am Freitag, 20. Mai, Schulbesuche in Neustrelitz.

    Das Begleitprogramm besteht - um die Mecklenburgische Seenplatte zünftig zu erleben - aus Kanu-, Drachenboots- oder  Bootsfahrten, Stadtführungen sowie abendlichen Veranstaltungen: Ein Grillabend beim Wassersportverein Neustrelitz bietet am Do. 19.5. Gelegenheit, mit dem Bürgermeister von Neustrelitz und Vertreterinnen sowie Vertretern der teilnehmenen und weiterer Neustrelitzer Schulen ins Gespräch zu kommen. Führungen und ein Get-Together in der Domjüch zeigen am Mi. 18.5. die Geschichte der ehemaligen Heilanstalt und Gegenwart des kulturellen Zentrums und ehrenamtlichen Engagements - auch hier sind Lehrkräfte und Schulleitungen aus den teilnehmenden Schulen für den Austausch und die Anbahnung von Praktikumskontakten bzw. Gesprächen über das Referendariat und den Einstieg vor Ort. Zusätzlich ist das Welcome Center Mecklenburgische Seenplatte vertreten und erläutert seine Leistungen für Neuankömmlinge und Rückkehrende.

    Konzept:

    An den Vormittagen nehmen die Studierenden in kleinen Gruppen am Unterricht teil und erleben hautnah den Alltag des Lehrpersonals, hospitieren und tauschen sich aus. Die Nachmittage geben Einblicke in das Leben und Arbeiten als Lehrkraft vor Ort. An den Abenden geht es um die Wohnortwahl und das Lebensgefühl in diesen ländlichen Regionen. Vertreterinnen der lokalen und regionalen Politik, der Welcome Center, der Schulen und der Wirtschaft beantworten Fragen nach Entwicklungs- und Karriereperspektiven. Vereine stellen sich vor oder organisieren Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten werden besichtigt usw.

  • Teilnehmende Schulen
  • Bewerbung

    Die LehrerbildungsLANDPARTIE ROSTOCK 2022 ist zunächst auf 22 Studierende beschränkt, um die gewünschten Abstände im Bus und Einzelunterbringung in der Unterkunft gewährleisten zu können. Sie wird vom ZLB und dem Bildungsministerium begleitet. 

    Bewerben können sich grundsätzlich ALLE Lehramtsstudierenden, insbesondere von der Universität Rostock, die sich für ein Praktikum im ländlichen Raum interessieren oder den Vorbereitungsdienst im ländlichen Raum in Mecklenburg-Vorpommern antreten möchten.

    Übersteigen die Bewerbungen die verfügbaren Plätze, wird nach folgenden Kriterien (NICHT nach Eingangsdatum) gewichtet: Bevorzugt werden Studierende der Lehrämter an Grundschulen und an Regionalen Schulen sowie des Lehramts an Gymnasien, die erwägen, an einer Regionalen Schule tätig zu sein bzw. die Doppelqualifikation anstreben, sowie Studierende des Lehramts für Sonderpädagogik, die den Einsatz an Grund- oder Regionalen Schulen planen. Bevorzugt werden Studierende im 5. Semester (kurz vor dem Praktikum) und ab dem 8. Semester (kurz vor dem Referendariat).

    Bevorzugt werden Studierende der Universität Rostock. Nachrangig berücksichtigt werden weitere Studierende aus Mecklenburg-Vorpommern. Auswärtige Lehramtsstudierende, die beabsichtigen, in Mecklenburg-Vorpommern eine Referendariatsstelle anzutreten, werden ermuntert, sich ebenfalls zu bewerben. 

     

    Jetzt online bewerben

    Bewerbungsformular als PDF herunterladen

  • Kosten

    Die Kosten für den Transport, zwei Übernachtungen im Gästehaus der Alten Kachelofenfabrik mit Frühstück sowie Mittagsverpflegung (Imbiss, Schulspeisung), zwei Abendveranstaltungen sowie alle didaktischen und schulischen Angebote tragen die Veranstalter ZLB und Bildungsministerium. Weitere Sponsoren und Unterstützer werden ggf. separat ausgewiesen.

    Einige Kosten für Verpflegung und Ausgaben in der Freizeit, z.B. Getränke in der Alten Kachelofenfabrik, tragen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst.

    Wir raten dazu, sich vor der Hinfahrt mit einem ausreichenden Mittagessen zu stärken und/oder Proviant, vor allem Getränke für die Reise mitzunehmen.

  • Das Hygienekonzept

    Nach aktuellem Stand sind die bisher geltenden Corona-Schutzmaßnahmen aufgehoben. Dadurch entfällt auch die bisherige Notwendigkeit des Nachweises des Impf- oder Teststatus.

    Wir appellieren jedoch an alle Teilnehmenden, auf freiwilliger Basis eine medizinische oder FFP2-Maske im Bus und in den Innenräumen der Schulen zu tragen, wo keine größeren Abstände gewährleistet werden können. Bei Abfahrt und vor Ort halten wir pro Tag und Teilnehmenden eine entsprechende MNB für Sie kostenlos bereit.

    Außerdem bieten wir jedem und jeder Teilnehmenden einen täglichen Test vor Programmbeginn an, der freiwillig ist, zu dem wir jedoch ausdrücklich raten - aus Rücksicht gegenüber den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften, an deren Unterricht Sie teilnehmen.

    Wir informieren Sie zudem per E-Mail über jegliche Änderungen, nachdem Sie sich angemeldet haben.

  • Zum Übernachtungsort

    Kultur- und Tourismuszentrum Alte Kachelofenfabrik

    “tagsüber Natur - abends Kultur”
    Das Kulturzentrum in der denkmalgeschützten Alten Kachelofenfabrik mit den Kinos, der Galerie und der Gaststätte wurde im Mai 2000 fertiggestellt. Die 2001 erbauten Öko-Ferienhäuser (Öko-Hotel) sind Holz-Lehmhäuser in moderner Architektur mit Appartements, Einzel- und Doppelzimmern und beherbergen das Begleitpersonal der LehrerbildungsLANDPARTIE. Die Studierenden bleiben unter sich - in dem zur Alten Kachelofenfabrik gehörenden Gäste- und Gruppenhaus. Nur fünf Gehminuten vom Hauptgelände und vom Zierker See entfernt und für bis zu 46 Personen berherbergende Unterkunft ist konzipiert für Familien, Schulklassen, Wandergruppen, Aktivurlauber, Radfahrer und andere „Durchreisende“. Das Gästehaus verfügt über 8 kleine Appartements für 5-6 Personen (mit Aufbettung). Alle Appartements verfügen über ein separates Bad mit WC und Dusche. 4 Appartements verfügen über eine kleine Pantryküche. Ein Teil der Appartements ist mit Holzfußboden ausgelegt, der andere Teil mit Linoleum. Der separate Innenhof lädt zum Verweilen und abendlichem Grillen ein.

    Die "Basiskulturfabrik" bietet dem ökologisch und kulturell interessierten Touristen ganzjährig Unterkunft und ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge per Rad und Boot: In nur fünf Minuten sind Sie im Müritz-Nationalpark, inmitten der idyllischen Mecklenburgischen Seenplatte: "Mit den Programmen der beiden fabrik.kinos und der fabrik.galerie wie mit den Speisen und Getränken in der fabrik.kneipe und dem fabrik.gartenlokal bieten wir Ihnen einen regionalen und überregionalen Treffpunkt und ein kulturelles Zentrum im Rahmen des einzigartigen Ambientes des Industriedenkmals "Alte Kachelofenfabrik"."

    Adresse:
    Alte Kachelofenfabrik
    Sandberg 3a
    17235 Neustrelitz
    www.basiskulturfabrik.de