»Auch jenseits des Sportunterrichts muss Schule keine Sitzveranstaltung sein.«

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Kinder lieben Bewegung. Ihre Energie will raus, sie wollen die Welt erkunden. Sie laufen, springen, klettern und tanzen mit Lust und Freude. Diese Lust und Freude müssen wir erhalten, auch wenn die Schulzeit beginnt. Auch jenseits des Sportunterrichts muss Unterricht keine reine Sitzveranstaltung sein. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Bewegung in den Schulalltag zu integrieren. Ein gutes Beispiel zeigen wir auf diesen Seiten: Eine Schule in Neuburg hält ihre Schülerinnen und Schüler mit Line-Dance, Luftgitarre und vielem mehr auf Trab.

Ein Plus an Bewegung in der Schule kann nicht nur dazu beitragen, dass die Kinder und Jugendlichen körperlich fit sind – Sport verbessert zudem die kognitiven, motorischen und sozialen Kompetenzen. Das heißt: Auch in den Geist kommt mehr Bewegung. Besonders leicht lässt dies sich an den Ganztagsschulen realisieren. Mit dem richtigen sportlichen Partner kommt dort der passende Schwung in die Nachmittagsangebote.

Ich wünsche viel Vergnügen beim Bewegen durch die Seiten.

Birgit Hesse
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Schule

Museumspädagogik

Peenemünde für Schulklassen

Die Versuchsanstalten Peenemünde zählen zu den historisch bedeutenden Orten in Mecklenburg-Vorpommern. An kaum einer anderen Stätte sind Nutzen und Risiken technischen Fortschritts offensichtlicher miteinander verwoben. Das Historisch-Technische Museum arbeitet die Geschichte der Raketenentwicklung auf und bietet Schulklassen ein vielfältiges Programm.
museum-peenemuende.de

Fremdsprachen

Offizielle Spanisch-Prüfung möglich

An ausgewählten Schulen im Land können Schülerinnen und Schüler das Spanischzertifikat DELE erhalten. Das Diploma de Español como Lengua Extranjera ist ein offizielles Zertifikat und wird vom spanischen Ministe­rium für Erziehung, Kultur und Sport ausgestellt. In Schwerin ist die Spanisch-Prüfung am Internationalen Gymnasium ecolea möglich. Zum Schuljahr 2018/2019 soll das Gymnasium Reutershagen in Rostock die Arbeit als DELE-Prüfungszentrum aufnehmen.

Auszeichnung

Großer Jubel in Greifswald

Die Landesregierung hat dem Evangelischen Schulzentrum Martinschule in Greifswald zum Deutschen Schulpreis gratuliert. Die freie Schule hat im Jahr 2018 den Hauptpreis erhalten. Nominiert war auch das Eldenburg-Gymnasium Lübz. Zum dritten Mal geht eine dieser renommierten Auszeichnungen nach Mecklenburg-Vorpommern. 2015 zählte die Jenaplanschule in Rostock zu den Preisträgern, im Jahr 2010 war es die Schule „Am Park“ Behrenhoff in Vorpommern. Bewerbungen für den Deutschen Schulpreis 2019 sind bis zum 15. Oktober 2018 möglich.

Internet

Gegen Hass im Netz

Das Landeskriminalamt und die Landeszentrale für politische Bildung (LpB) wollen gegen Hass-Kommentare im Internet vorgehen. Mit dem Projekt „Helden statt Trolle“ haben sie gemeinsam mit den Universitäten Rostock und Greifswald eine Internet- Plattform an den Start gebracht und eine Gemeinschaft gegründet, die sich aktiv in die Diskussionen im Internet einschaltet und Hass-Kommentare verdrängt.
www.helden-statt-trolle.de

Tanzen und zappeln im Unterricht

Immer nur Stillsitzen geht nicht. Manchmal müssen sich kleine und große Denker durch Bewegung Luft verschaffen. Das fördert Aufmerksamkeit und Konzentration. Viele Ganztagsschulen in Mecklenburg-Vorpommern schaffen Anreize und Möglichkeiten zum Auspowern und Auftanken. An der Regionalen Schule mit Grundschule „Am Rietberg“ in Neuburg genießen die Schüler der 1. bis 10. Klasse viele Freiräume und Angebote für Sport in all seinen Facetten. Spielerisch lernen sie Teamgeist, Fairness und Regelverhalten. Für jeden Puls und jeden Geschmack ist etwas dabei, sei es im Musikunterricht, beim Fußball auf dem Schulhof, beim Line-Dance in der Sporthalle oder neuerdings beim Yoga im Klassenraum. Weiterlesen

Wissen für Besserwisser

Zahlen, Daten, Fakten: 71.102 Kinder & Jugendliche nehmen an Ganztagsangeboten teil. Bezogen auf die Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler in der Primarstufe und in der Sekundarstufe I ist das jede zweite Schülerin bzw. jeder zweite Schüler. Weiterlesen

Wenn Partnersuche Schule macht

Alle elf Minuten verliebt sich eine Schule in einen Kooperationspartner? Ganz so schnell geht es noch nicht. Aber der Anfang für ein bunteres Ganztagsangebot ist gemacht. Weiterlesen

Der Digitalpakt kann den Schulen einen großen Modernisierungsschub verleihen

Bildungsministerin Birgit Hesse spricht im klasse!‑Interview über mehr Bewegung in der Schule, die Leseleistungen von Grundschülern und über die Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Weiterlesen

Premiere für „Klasse Seenotretter!“ in MV

Die Nordlicht-Schule in Rostock holte als erste im Land das Projekt „Klasse Seenotretter!“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) nach Mecklenburg-Vorpommern. Ein Jahr lang beschäftigte sich nicht nur eine Klasse, sondern die ganze Schule mit dem Thema Seenotrettung an der Küste und sammelte Spenden für einen neuen Überlebensanzug. Weiterlesen

Hochbegabung:
Segen oder Fluch?

Etwa zwei Prozent der Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs besitzen einen sehr hohen Intelligenz­quotienten, also einen IQ von mindestens 130. Christoph Perleth ist Professor für Pädagogische und heil­pädagogische Psychologie an der Universität Rostock. Seit über 30 Jahren beschäftigt er sich mit der Hochbegabung von jungen Menschen. klasse! hat mit ihm über die Förderung von leistungsstarken Schülerinnen und Schülern gesprochen. Weiterlesen

Vertrauensvolle Konfliktlösung im geschützten Raum

Im Familienklassenzimmer an der Grundschule „Karsten Sarnow“ in Stralsund lernen Eltern gemeinsam mit ihren Kindern. Mittlerweile klopfen immer mehr Lehrerinnen und Lehrer anderer Kollegien aus allen Teilen des Landes an die Tür und wollen hospitieren. Weiterlesen

Eine Schule für alle

Bei der Inklusion setzt Mecklenburg-Vorpommern auf eine gezielte individuelle Förderung. Weiterlesen

Freiheit, Einheitlichkeit, Vergleichbarkeit

In der gymnasialen Oberstufe wird einiges anders – mit Vorteilen für alle und einem hochwertigen Abitur. Weiterlesen

110 Millionen Euro zusätzlich für moderne Schulgebäude

Um Kommunen und Landkreise bei der Sanierung und dem Unterhalt der Schulgebäude stärker zu unterstützen, hat das Land mit Hilfe des Bundes ein millionenschweres Schulbauprogramm aufgelegt. Damit sollen auch die baulichen Voraussetzungen für die Inklusion geschaffen werden. Weiterlesen

Traumjob gefunden –
an einer Grundschule in Greifswald

Mecklenburg-Vorpommern hat einen Bedarf an gut ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern. Die Einstellungschancen sind gut – heute und in den kommenden Jahren. Das Land lockt mit guter Bezahlung, Verbeamtung und sehr guter Lebensqualität. Weiterlesen

Ausbildung

Duale Ausbildung

Neuer Ausbildungsberuf im E-Commerce

Die Digitalisierung lässt neue Ausbildungsberufe entstehen: Am 1. August 2018 startet bundesweit die duale kaufmännische Ausbildung im elektronischen Handel. Die Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für E‑Commerce dauert drei Jahre. E‑Commerce-Kaufleute sind in Unternehmen tätig, die Waren oder Dienstleistungen online vertreiben – nicht nur im Groß- und Außenhandel, im Einzelhandel oder der Tourismusbranche, sondern auch bei Herstellern und Dienstleistern.

Handwerk

Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Das Land unterstützt die überbetriebliche Ausbildung im Handwerk im Jahr 2018 mit rund zwei Millionen Euro. Davon entfallen ca. 1,3 Millionen Euro auf den Bezirk der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern. 700.000 Euro gehen zur Unterstützung der Berufsausbildung in den Bezirk der Handwerkskammer Schwerin. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Sozialfonds. Die praktischen Lehrgänge in den Bildungszentren unterstützen die betriebliche Ausbildung im Handwerk.

Schulbau

Millionen-Förderung für berufliche Schulen

Das Land stellt in den kommenden Jahren knapp 20,5 Millionen Euro für berufliche Schulen und überbetriebliche Bildungs­stätten bereit. Die Mittel werden durch das Wirtschafts­ministerium ausgereicht.

  • Regionales Berufliches Bildungszentrum in Waren/Müritz – Bau einer Lehrküche: 292.500 Euro (siehe Bild)

  • Berufliche Schule „Alexander Schmorell“ in Rostock – Neubau: 16 Mio. Euro

  • Berufs- und Bildungszentrum Technik in Rostock – Sanierung des Sportplatzes und Bau einer Zweifeldsporthalle: 3,9 Mio. Euro

  • Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Schwerin – Modernisierung der Ausstattung: 212.000 Euro

  • Berufsschulzentrum Wismar – Ausstattung des Fachunterrichtsraums „Metall“: 73.500 Euro

Neuer Anlauf

Berufsausbildung mit Abitur

In Mecklenburg-Vorpommern soll die aus DDR-Zeiten bekannte Lehre mit Abitur neu belebt werden. Das Land will mit Kammern und Wirtschaftsverbänden ausloten, welche Berufsfelder sich für eine Lehre mit Abi eignen. Die Landesregierung erhofft sich mit dem Zusatzangebot ein größeres Interesse an einer dualen Ausbildung.

Berufsausbildung mit App und virtuellem Klassenraum

Digitalisierung ist überall. Sie löst Routinen ab und katapultiert die Kommunikation in eine andere Dimension. Ob Big Data, Internet der Dinge oder Industrie 4.0 – in der Wirtschaft revolutioniert die Digitalisierung Arbeitsweisen und Berufsbilder. Das Regionale Berufliche Bildungszentrum (RBB) Müritz stellt sich dieser Herausforderung mit wegweisenden Projekten. Weiterlesen

Unterricht mit PC, Laptop oder Tablet

Digitale Hilfsmittel beeinflussen Arbeit und Alltag immer mehr. Das Bildungssystem will dieser Entwicklung Rechnung tragen. Für die Schulen ist die Digitalisierung mit vielen Chancen verbunden, aber auch mit großen Herausforderungen. Weiterlesen

Just get started

Vier Gründer-Geschichten aus Mecklenburg-Vorpommern mit Vorbildfunktion Weiterlesen

Mit gutem Beispiel voran

IHK-Ausbildungsbotschafter werben an Schulen für eine berufliche Ausbildung in der Region. Weiterlesen

Hochschule

Universität Rostock

Großer Zuspruch beim Juniorstudium

Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler absolvieren im Sommersemester 2018 ein Juniorstudium in Rostock. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer liegt damit deutlich über dem nationalen Durchschnitt von etwa 30 bis 40 Frühstudierenden bei vergleichbaren Angeboten. Das mediengestützte Juniorstudium dient der Studienorientierung und -vorbereitung. Einmalig in Deutschland ist das Medizin-Angebot, mit dem die Chancen für eine Zulassung zum Zahn- und Humanmedizinstudium in Rostock verbessert werden können.
www.juniorstudium.uni-rostock.de

Universität Greifswald

Rekord bei Wohnsitzprämie

Das Land hat der Universität Greifswald für das Jahr 2017 eine Wohnsitzprämie in Höhe von 714.000 Euro gezahlt. Das sind so viele Mittel wie nie zuvor. Die Wohnsitzprämie 2016 betrug 653.000 Euro. Das Geld wird zusätzlich zur Verbesserung der Lehre eingesetzt. So finanziert die Universität damit zum Beispiel die Anschaffung von Büchern und Mikroskopen. Die Landesregierung zahlt die Wohnsitzprämie für Erst­semesterstudierende aus anderen Bundesländern, die sich mit Haupt­wohnsitz in Greifswald oder einer Umland­gemeinde angemeldet haben.

CHE-Ranking

Gute Noten für Hochschulen

Im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung schneiden auch zwei Fachhochschulen im Land sehr gut ab. Die Hochschule Neubrandenburg erzielt in den Fächern Informatik und Pflegewissenschaft in der Kategorie „Unterstützung am Studienanfang“ sehr gute Ergebnisse und gelangt in die Spitzengruppe. Die Hochschule Stralsund erreicht im Fach Informatik in den Kategorien „Unterstützung am Studienanfang“ und „Kontakt zur Berufspraxis“ ebenfalls die Spitzengruppe.

Digitalisierung

Neuer Supercomputer soll ans Netz

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Norddeutschland steht künftig ein schnellerer Hochleistungsrechner für ihre Forschungen zur Verfügung. Der neue Supercomputer soll mit knapp einer Viertelmillion Rechenkernen etwa sechsmal so schnell sein wie das bisherige System. Die Investitionskosten für den Rechner belaufen sich auf insgesamt 30 Mio. Euro. Er soll im Herbst 2018 an den Start gehen. Der Bund unterstützt die Anschaffung.

Warum in die Ferne schweifen? Das Gute liegt so nah.

Mecklenburg-Vorpommern braucht junge Mediziner – vor allem auf dem Land. Medizinstudienplätze sind gefragt, die Zulassungsvoraussetzungen hoch. Nur wenige Absolventen wollen später als Landarzt arbeiten. Ein Landesstipendium soll die Entscheidung erleichtern. Weiterlesen

Studieren mit Meerwert

Frischer Wind garantiert: Mecklenburg-Vorpommern bietet Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ausgezeichnete Möglichkeiten für Lehre und Forschung. Die Hochschulen zwischen Ostsee und Seenplatte locken mit moderner Ausstattung, ausgezeichneter Betreuung und hoher Qualität. Weiterlesen

Rätselspaß für Unterricht und Freizeit

Knifflige Aufgaben für kluge Köpfe in jedem Alter: Wortbrücken bauen, Zahlen verbinden, Fehler finden und mehr. Viel Freude beim Rätseln! Herunterladen

Das Schulsystem in MV

Das Schulsystem in Mecklenburg-Vorpommern ist zweigliedrig und bietet allen eine Chance. Jede Schülerin soll ihren und jeder Schüler seinen eigenen Weg erfolgreich gehen können, denn die Kinder und Jugendlichen bringen ganz unterschiedliche Interessen und Fähigkeiten mit. Das Bildungssystem geht darauf in seiner Vielfalt ein, um allen die bestmöglichen Voraussetzungen für den weiteren Lebensweg zu geben. Herunterladen

Übersicht der beruflichen Schulen

Die beruflichen Schulen umfassen sechs verschiedene Schularten: Berufsschulen, Berufsfachschulen, Höhere Berufsfachschulen, Fachschulen, Fachoberschulen, Fachgymnasien. An diesen Schulen können sich Jugendliche auf einen Beruf vorbereiten, einen Beruf erlernen oder sie nutzen die Möglichkeit, schulische Abschlüsse wie die Berufsreife oder das Abitur zu erwerben. Herunterladen

Klasse-Magazin als PDF herunterladen

Hier können Sie das Klasse-Magazin auch als PDF downloaden: Herunterladen