Ministerin von MV

In dieser herausfordernden Situation haben alle über viele Monate hinweg enorm viel geleistet und das Beste daraus gemacht.

Liebe Leserin, liebe Leser,

seit über einem Jahr schränkt die Corona-Pandemie den Schulbetrieb stark ein. Abstandsregeln, Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht und auf dem Schulgelände, Selbsttests, Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht. Das verlangt Ihnen allen viel ab – den Kindern und Jugendlichen, den Lehrkräften und auch den Eltern.

In dieser herausfordernden Situation haben alle über viele Monate hinweg enorm viel geleistet und das Beste daraus gemacht. Für Ihr Verständnis, Ihren Einsatz und das große Engagement danke ich herzlich.

Ich bin sehr froh, dass trotz dieser schwierigen Umstände die Abschlussprüfungen zur Mittleren Reife und zum Abitur stattfinden konnten. Die Schülerinnen und Schüler haben in diesem ungewöhnlichen Schuljahr Hervorragendes geleistet und unter Beweis gestellt, was Schülergenerationen vor ihnen nicht in dieser Weise tun mussten. Nämlich selbstständiges Lernen, sich selbst zu organisieren und jeden Tag zu motivieren. Und auch beim digitalen Lernen haben sie neue Wege beschreiten müssen. Das sind Kompetenzen, die ihnen niemand nehmen kann.

In dieser Ausgabe von „klasse!“ schauen wir auf das, was alle gemeinsam geschafft haben, um Schule unter Pandemie-Bedingungen möglich zu machen. Aber wir blicken natürlich auch nach vorn und fragen, was wir aus dieser Zeit lernen und mitnehmen können. Das Heft zeigt auch weitere Perspektiven für Jugendliche auf – beispielsweise für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben über eine duale Ausbildung oder ein Studium in Mecklenburg-Vorpommern.

Ich wünsche viel Spaß beim Blättern oder beim Scrollen in der digitalen Ausgabe von „klasse!“.

Unterschrift Bettina Martin

Bettina Martin
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Schule

Öffentlicher Nahverkehr

Mobil sein in MV

Schülerinnen und Schüler fahren in den Sommerferien wieder besonders günstig durch Mecklenburg-Vorpommern. Vom 19. Juni bis zum
1. August können sie mit dem SchülerFerienTicket MV für 31 Euro in allen Straßenbahnen sowie Stadt- und Linienbussen im Land unterwegs sein. Ausgenommen sind die Fernbusse. Das Ticket gilt zudem in den Nahverkehrszügen (2. Klasse) und auf den Rostocker Fähren. Sogar ein Kurzbesuch in der Hauptstadt Berlin oder der Hansestadt Hamburg zählen dazu. Das SchülerFerienTicket MV ist online und bei allen Verkehrsunternehmen erhältlich.
www.sft-mv.de

Kampagne für Selbsttests an Schulen

#HalteDeine Schuleoffen

„Bist auch du ein Nasenbär? Dann zeig mal deine Nase her!“ – Mit diesem Slogan wirbt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur für Selbsttests an den Schulen und klärt darüber auf, inwieweit sie zu einem sicheren Schulbetrieb beitragen können. Das geänderte Infektionsschutzgesetz des Bundes sieht eine Testpflicht für Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und alle weiteren Beschäftigten an Schulen vor. Am Präsenzunterricht oder anderen Präsenzangeboten darf nur noch teilnehmen, wer zweimal in der Woche einen negativen Test vorweisen kann. Zu wünschen bleibt, dass das Ergebnis nach einem Selbsttest immer lautet: „Krass, bist du heute wieder negativ.“
www.bm.regierung-mv.de

Nationaler Lesepakt

Leseförderung wichtiger denn je

Um die Lesemotivation und Lesekompetenz der Kinder und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern, hat die Stiftung Lesen den Nationalen Lesepakt initiiert. „Unser Ziel ist es, den Wert des Lesens und die Bedeutung der Leseförderung nachhaltiger in der Gesellschaft zu verankern. Gemeinsam mit Partnern wollen wir neue Kooperationen zugunsten der Leseförderung entwickeln und bestehende Netzwerke erweitern“, sagte Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen. In Deutschland können 6,2 Millionen Erwachsene zwischen 18 und 64 Jahren laut LEO-Grundbildungsstudie kaum oder überhaupt nicht lesen.
www.nationaler-lesepakt.de

Lehrerkollegien werden jünger

Lehrkräfte-gewinnung

Die Zahl der Lehrkräfte in der Altersgruppe bis 40 Jahre an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern ist in den vergangenen 10 Jahren von 894 auf 2.898 gestiegen. Im Schuljahr 2009/2010 betrug der Anteil der Lehrkräfte dieser Altersgruppe nur 8,8 Prozent, im Schuljahr 2019/2020 konnte er auf 25,3 Prozent erhöht werden. Das geht aus der Lehrerbedarfsprognose des Landes für die Jahre 2021 bis 2035 hervor. Gleichzeitig sank der Anteil der unter 50-jährigen Lehrkräfte von 54 Prozent im Schuljahr 2009/2010 auf 39 Prozent im Schuljahr 2019/2020.

Die Lehrerbedarfsprognose wertet die Einstellungsbemühungen des Landes daher als Erfolg.
www.bm.regierung-mv.de 

Wir bleiben flexibel

Wir bleiben flexibel und suchen gemeinsam
nach Lösungen

An der Regionalen Schule Rudolf Harbig in Ribnitz-Damgarten halten alle zusammen, trotz Abstandsregeln und Distanzunterricht. "Unser Leitspruch ist ‚Alle Dinge beginnen mit einer Vision‘ “, sagt Kerstin Schaperjahn, Schulleiterin der Regionalen Schule „Rudolf Harbig“ in Ribnitz-Damgarten. „Das heißt, wir stellen uns neue Ziele und arbeiten zusammen Wege aus, wie wir diese kreativ umsetzen können. In den vergangenen Monaten hat sich viel verändert. Wir mussten auf Klassenfahrten und Veranstaltungen aller Art verzichten, haben aber auch neu dazugewonnen, z. B. an Erfahrung, wie Schule auf Distanz funktioniert und im Umgang mit digitalen Unterrichtsmethoden. Durch die Lernplattform ‚itslearning‘ sind wir jetzt auch viel weiter.“  Weiterlesen

Mit dem Bildungspakt setzen wir ein Signal.

Mecklenburg-Vorpommern steht vor großen bildungspolitischen Herausforderungen. Die Landesregierung hat dabei drei Bereiche besonders im Blick. Bildungsministerin Bettina Martin spricht im klasse!-Interview über zusätzliche Förderangebote aufgrund der Einschränkungen in der Corona-Pandemie, über die Fortschritte bei der Digitalisierung an den Schulen und darüber, wie das Land ausreichend Lehrkräfte finden kann.  Weiterlesen

Stark machen und Anschluss sichern

Schülerinnen und Schüler individuell fördern, ihr Wissen festigen und ihnen dabei helfen, sowohl Lernlücken zu schließen als auch gestärkt und zuversichtlich in das neue Schuljahr zu starten. Das Land Mecklenburg-Vorpommern legt dazu im Schuljahr 2021/2022 das umfangreiche Maßnahmenpaket „Stark machen und Anschluss sichern“ auf.  Weiterlesen

Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

Wie halten Schulen in Mecklenburg-Vorpommern die Erinnerung wach? Im Festjahr 2021 stehen die jüdische Geschichte und Kultur in Deutschland im Mittelpunkt. Auch in den Schulen des Landes gibt es viele beeindruckende Projekte, die sich mit der Geschichte des Judentums in Mecklenburg-Vorpommern befassen.
 Weiterlesen

Digitaler Schub für unsere Bildung

Mit der Digitalisierungsstrategie sorgt das Land Mecklenburg-Vorpommern Schritt für Schritt für den notwendigen Innovationsschub an den Schulen. 80 Millionen Euro stehen zusätzlich bereit, um die Schulen den Anforderungen des 21. Jahrhunderts entsprechend aufzustellen. Auch eine digitale Landesschule soll entstehen.  Weiterlesen

Bestmögliche Förderung
für alle

Mit dem geänderten Schulgesetz bringt das Land Mecklenburg-Vorpommern die Inklusion voran – schrittweise und maßvoll. Neu sind unter anderem Schulen mit spezifischer Kompetenz und inklusive Lerngruppen in Grundschulen.  Weiterlesen

Ohren auf und rein ins Abenteuer!

Den Zauber der Musik erleben und mit Musik-Stars auf Tuchfühlung gehen – dieser Chance haben die Schülerinnen und Schüler der Nils-Holgersson-Grundschule Schwerin im letzten Jahr entgegengefiebert. Umso größer war der Jubel, als sie Partnerschule der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im Schuljahr 2020/2021 wurden.  Weiterlesen

Und was willst du
mal werden?

Die Frage nach dem Beruf treibt viele Jugendliche um. Nur für die wenigsten steht seit dem Kindergartenalter fest, dass sie Maler oder Ärztin werden wollen. Mit einer umfassenden Berufs- und Studienorientierung, die bereits in der Jahrgangsstufe 5 beginnt, bietet das Land Mecklenburg-Vorpommern den Schülerinnen und Schülern jetzt mehr Möglichkeiten als je zuvor, ihre Zukunft zu planen.  Weiterlesen

Berufswahlparcours

Berufswahlparcours

Finde heraus, was dir Spaß macht! Koch, Ingenieur oder Altenpflegerin – viele Mädchen und Jungen fragen sich im Laufe ihrer Schulzeit, was sie später mal werden wollen. Um aus den unzähligen Möglichkeiten das Passende auswählen zu können, hilft es, seine eigenen Stärken zu kennen und zu wissen, in welchen Berufen diese gefragt sind.  Weiterlesen

Berufliche Orientierung

Fachkräfteinitiative

Angebote für Jugendliche in der Corona-Pandemie

Mecklenburg-Vorpommern will Jugendliche in der Corona-Pandemie bei der Ausbildungsplatzwahl stärker unterstützen. Weil Präsenzangebote zur schulischen und außerschulischen Berufsorientierung kaum stattfinden können und die Online-Angebote nicht alle Jugendlichen erreichen, legt das Land besondere Angebote auf. So gibt es Bewerbungs-Coachings für benachteiligte Schülerinnen und Schüler, betriebliche (Sommerferien-)Praktika und ein digitales Azubi-Mentoring über Tandems von Azubis und Schülerinnen und Schülern. Das Land stellt dafür insgesamt 4,5 Millionen Euro bereit.

Neue Kampagne

Jetzt bewerben und berufliche Zukunft sichern

Die Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern bieten Schülerinnen und Schülern viele spannende Wege in den Beruf. Welche Gründe für eine duale Ausbildung, also für die Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule, sprechen und wo der Berufseinstieg besonderes chancenreich ist, erfahren Jugendliche über die Ausbildungskampagne #echtpraktisch. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur wirbt damit um Auszubildende in Handwerk, Handel und Industrie. Unterstützt wird die Kampagne von den Kammern, Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften.
www.bildung-mv.de/ausbildung

Erzieher/in 0- bis 10-Jährige

Praxisorientierte Ausbildung wird attraktiver

Absolventinnen und Absolventen der neuen Ausbildung können den bundesweit anerkannten Abschluss „Staatlich anerkannte Erzieherin“ bzw. „Staatlich anerkannter Erzieher“ erlangen und zwar in der Hälfte der sonst üblichen Zeit. Die Kultusministerkonferenz (KMK) rechnet die Vorqualifizierung jetzt an und ermöglicht damit die bundesweite Durchlässigkeit und Anschlussfähigkeit des Abschlusses. Mecklenburg-Vorpommern baut auch einen entsprechenden Aufbauweiterbildungsgang auf. Ausbildungsort ist das Regionale Berufliche Bildungszentrum des Landkreises Rostock in Güstrow.

Neue Adresse

Kompetenzzentrum umgezogen

Seit Oktober 2020 hat das Kompetenzzentrum für Berufliche Schulen seinen Sitz in der Warnowallee 31b in Rostock Lütten Klein. Das KBS begleitet Referendarinnen und Referendare, Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger im Vorbereitungsdienst, regelt die Ausbildung der Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger und ist verantwortlich für die Fort-und Weiterbildung von Lehrkräften an beruflichen Schulen des Landes. Sobald Seminare und Veranstaltungen in Präsenz wieder möglich sind, finden sie in Räumen statt, die mit moderner Präsentationstechnik ausgestattet sind.

Drei Standorte. Zwanzig Ausbildungsberufe.

Drei Standorte. Zwanzig Ausbildungsberufe.

Das Regionale Berufliche Bildungszentrum des Landkreises Ludwigslust- Parchim markiert zwischen Hagenow, Ludwigslust und Parchim im zweitgrößten Landkreis von Mecklenburg-Vorpommern das zentrale Bildungsdreieck für spannende Berufsfelder.  Weiterlesen

Mach doch mal was anderes

Wer besondere Talente und Interessen hat, findet in Mecklenburg- Vorpommern garantiert den passenden Ausbildungsberuf. Die Vielfalt ist groß und der Traumjob nah. klasse! hat junge Menschen nach ihrer Ausbildung gefragt und spannende Berufe kennengelernt.  Weiterlesen

Hochschule

Bauen-Landschaft-Umwelt

Neue Studiengänge „Bauingenieur-wesen“ starten

Um dem Mangel an Fachkräften in der Bauwirtschaft entgegenzusteuern, sollen in Mecklenburg- Vorpommern mehr Bauingenieurinnen und Bauingenieure ausgebildet werden. Die Universität Rostock, die Hochschule Wismar und die Hochschule Neubrandenburg richten dafür eine standortübergreifende Ingenieurausbildung in den Bereichen Bauen, Landschaft und Umwelt ein. Die Einschreibung in einen Studiengang Bauingenieurswesen an der Hochschule Neubrandenburg sowie in dem universitären Bachelor-Studiengang in Rostock ist zum Wintersemester 2021/2022 möglich.
www.blu-mv.de

Gesundheitsberufe

Hebammen- und Pflegewissenschaft studieren

Wer Hebamme werden möchte, erreicht den Berufsabschluss jetzt über ein Studium. Seit dem Wintersemester 2020/2021 gibt es an der Universität Rostock den Studiengang Hebammenwissenschaft. Der duale Bachelor-Studiengang ist auf sieben Semester angelegt. Auch an der Hochschule Neubrandenburg gibt es eine neue Ausbildung in einem Gesundheitsberuf: Seit dem Wintersemester 2020/2021 können sich Studierende dort für den sechs Semester umfassenden Bachelor-Studiengang „Nursing – berufsanerkennendes Studium zur Pflegefachperson“ einschreiben.

Nachwuchs

Beste Chancen für Grundschul-lehrkräfte

Mecklenburg-Vorpommern bildet mehr Grundschullehrkräfte aus. An den Universitäten Greifswald und Rostock stehen seit dem Wintersemester 2020/2021 insgesamt 225 Plätze für Studienanfängerinnen und Studienanfänger für das Lehramt Grundschulpädagogik zur Verfügung. Das sind mehr als doppelt so viele wie früher. Mit der Ausbildung für Grundschullehrkräfte an der Universität Greifswald hat das Land neben Rostock einen weiteren Studienstandort geschaffen. Der innovative Studiengang in Vorpommern vereint hohe wissenschaftliche Ansprüche und Praxisorientierung. Daneben hat auch die Universität Rostock weitere Studienplätze eingerichtet.

Auslandsstudium

Mehr Geld für Erasmus- Programm

Ein Auslandsaufenthalt ist für viele Studierende ein Höhepunkt ihres Studiums. In den kommenden Jahren soll nun deutlich mehr Geld in das Programm „Erasmus+“ fließen. Für die Jahre 2021 bis 2027 liegt das Budget bei 26,2 Milliarden Euro – gut 11 Milliarden mehr als im vorherigen Zeitraum von 2014 bis 2020. Hinzu kommen weitere 2,2 Milliarden Euro Fördergelder, wie die EU-Kommission mitgeteilt hat. Rund 10 Millionen Europäerinnen und Europäer sollen von dem Programm profitieren. Künftig werde es finanzielle Anreize geben, mit dem Zug zu reisen, wobei Flugreisen nicht bestraft würden, hieß es.
www.eu.daad.de

WViele Wege führen zur Berufspädagogik

Viele Wege führen zur Berufspädagogik

Drei Studierende erzählen, wie sie zur Berufspädagogik und zu ihrer Fachrichtung gekommen sind. Was das Studium in Rostock von anderen unterscheidet und welche Voraussetzungen gefragt sind, erfahrt ihr im Interview.  Weiterlesen

Gute Gründe für ein Studium in Mecklenburg-Vorpommern

Ob Biomedizinische Technik, Landschaftsökologie & Naturschutz, Gesundheitswissenschaften oder Leisure and Tourism Management: Die Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern bieten zwischen Ostsee und Seenplatte viele innovative Studiengänge. Durch ihre Lage steht die Forschung rund ums Meer und um die Umwelt hoch im Kurs.  Weiterlesen

Gute Lehre für gute Lehrkräfte

Mehr Einblicke in die Praxis, intensivere Betreuung zum Studienbeginn, weniger Prüfungsstress – das Lehramtsstudium in Mecklenburg-Vorpommern ist besser denn je.  Weiterlesen

Denksport-Rätsel

Knifflige Aufgaben für kluge Köpfe in jedem Alter: Wortbrücken bauen, Zahlen verbinden, Fehler finden und mehr. Viel Freude beim Rätseln! Herunterladen

Investitionen in die Bildung

Schülerinnen und Schüler in Mecklenburg-Vorpommern sollen umfassend und individuell gefördert werden, damit sie den bestmöglichen Abschluss erreichen und selbstbestimmt leben können. Die Landesregierung hat in den Jahren 2016 bis 2021 viele zusätzliche Programme aufgelegt, um die Lernbedingungen für Kinder und Jugendliche weiter zu verbessern und den Arbeitsplatz „Schule“ für Lehrkräfte attraktiver zu gestalten. Herunterladen

Schulsystem Mecklenburg-Vorpommern

Das Schulsystem in Mecklenburg-Vorpommern ist zweigliedrig und bietet allen eine Chance. Jede Schülerin soll ihren und jeder Schüler seinen eigenen Weg erfolgreich gehen können, denn die Kinder und Jugendlichen bringen ganz unterschiedliche Interessen und Fähigkeiten mit. Das Bildungssystem geht darauf mit seinen vielfältigen Angeboten ein, um allen die bestmöglichen Voraussetzungen für den weiteren Lebensweg zu geben. Dabei ist nicht nur Fachwissen gefragt, sondern auch das Zurechtfinden in einer immer komplexeren Welt mit ihren ständigen Veränderungen. Herunterladen

Schulsystem – Berufliche Schulen

Die beruflichen Schulen umfassen sechs verschiedene Schularten: Berufsschulen, Berufsfachschulen, Höhere Berufsfachschulen, Fachschulen, Fachoberschulen und Fachgymnasien. An diesen Schulen können sich Jugendliche auf einen Beruf vorbereiten, einen Beruf erlernen oder sie nutzen die Möglichkeit, schulische Abschlüsse wie die Berufsreife oder das Abitur zu erwerben. Herunterladen

klasse!-Magazin als PDF herunterladen

Hier können Sie das klasse!-Magazin auch als PDF downloaden: Herunterladen

Reportagen aus dem klasse!-Magazin 2018/2019

Digitales Handwerkszeug

Digitales Handwerkszeug für alle Fächer

Das Schulzentrum am Sund vereint Schülerinnen und Schüler von Regionaler Schule und Gymnasium. Früher als andere schreiben und programmieren, filmen und gestalten sie die Zukunft mit. Im neuen Schuljahr steht das Fach „Informatik und Medienbildung“ ab Klasse 5 auf den Stundenplänen. Die Stralsunder sind bestens vorbereitet. Sie gehören zu den 21 Modellschulen, die das Konzept schon im Vorfeld umgesetzt und an den Rahmenplänen mitgearbeitet haben. Weiterlesen

Neuer Beruf für digitalen Handel

Neuer Beruf für digitalen Handel

Kauffrau/-mann für E-Commerce zählt zu den jüngsten Ausbildungs­berufen. Im August 2018 gingen die ersten Azubis in MV an den Start. Die Berufliche Schule Wirtschaft in Rostock ist eine von drei Ausbildungsstätten in MV, wo den angehenden Internetprofis das theoretische Rüstzeug für ein neues Berufsfeld vermittelt wird. Heute geht es darum, das Online-Sortiment zu erweitern und Produkte ins rechte Licht zu rücken. Weiterlesen

Neue Ideen für die Zukunft des Digitalen

Neue Ideen für die Zukunft des Digitalen

Beim Studium ändern sich nicht nur Lehrinhalte, sondern auch Lern- und Lehrmethoden. Die Hochschule Wismar nutzt in allen drei Fakultäten digitale Technologien. Angehende Designer, Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler vernetzen sich interdisziplinär, ergründen die Denkweise von Hackern, forschen über neue Mobilität und über intelligente Produktion. Weiterlesen