Schulkarriere machen - Schritt für Schritt

Lehrerinnen und Lehrer, die über den Unterricht hinaus zusätzliche Aufgaben für die Schulentwicklung übernehmen möchten, hat auf den sogenannten Beförderungsstellen die Möglichkeit dazu. Aufgrund des Generationswechsels im Schuldienst von Mecklenburg-Vorpommern werden viele Stellen neu besetzt. Eine gute Gelegenheit auch und gerade für junge Lehrkräfte, ihre erworbenen Fähigkeiten einzubringen und einen weiteren Karriereschritt zu gehen. Die Aufgabenbereiche sind vielfältig und variieren von Schule zu Schule.

Es gibt zwei Arten von Beförderungsstellen:

Bei funktionslosen Beförderungsstellen unterstützen Lehrkräfte die Schulleitung bei der Initiierung, Förderung und Steuerung von Schulentwicklungsprozessen und bei der Entwicklung, Fortschreibung und Umsetzung des Schulprogramms beraten und unterstützen. Ihnen werden neben ihrer Tätigkeit als Lehrkraft sowohl pädagogisch-fachliche Aufgaben als auch Aufgaben im Bereich der Schulorganisation und Schulverwaltung übertragen.

Lehrkräfte auf funktionsbezogenen Beförderungsstellen nehmen pädagogisch-fachliche Aufgaben oder/und Aufgaben im Bereich der Schulorganisation und Schulverwaltung wahr  z .B. als schulfachliche/r Koordinator/innen, Stufenleiter/innen oder didaktische/r Leiter/innen.

Bewerben können sich alle im Schuldienst unbefristet beschäftigten Lehrkräfte sowie verbeamtete Lehrkräfte. Die konkreten Voraussetzungen und fachlichen Qualifikationen finden Sie in den Ausschreibungshinweisen oder in den jeweiligen Stellenausschreibungen.

Die Ausschreibung der funktionslosen Beförderungsstellen richtet sich dabei ausschließlich an die im Zuständigkeitsbereich der ausschreibenden Schulbehörde beschäftigten Lehrkräfte. 

Beamtete und unbefristet beschäftigte Lehrkräfte im Schuldienst anderer Länder können nur am Bewerbungsverfahren für funktionsbezogene Beförderungsstellen teilnehmen, wenn sie ihrer Bewerbung eine aktuelle Freigabeerklärung der zuständigen Schulbehörde ihres abgebenden Bundeslandes beifügen. Werden solche Bewerberinnen oder Bewerber im Auswahlverfahren ausgewählt, erfolgt bei verbeamteten Lehrkräften die Stellenbesetzung durch Versetzung, bei tarifbeschäftigten Lehrkräften durch Auflösungsvertrag und Neueinstellung. 


Funktionslose Beförderungsstellen werden mit E 14 / A 14 vergütet.

Funktionsbezogene Beförderungsstellen werden wie folgt eingestuft:

  • E 15 / A 15: Schulfachliche/r Koordinator/in
    • gymnasiale Oberstufe 
    • Sekundarbereich I am Gymnasium
    • Sport / Musik / für die Klassen für diagnostiziert Hochbegabte
    • Berufliche Schule (Abteilungsleiter/in)
  • E 14 / A 14: Oberstudienrätin/ Oberstudienrat als Leiter/in eines Gymnasialzweiges an der Kooperativen Gesamtschule
  • E13E1Z/ A13E1Z (1Eingangsamt):
    • Leiter/in Regionalzweig an der Kooperativen Gesamtschule 
    • Didaktische/r Leiter/in 
    • Stufenleiter/in an der Integrierten Gesamtschule

Bei weiteren Fragen können Interessierte sich bei der ausschreibenden personalführenden Stelle individuell beraten lassen (siehe jeweilige Stellenausschreibung).
 

Aktuell ausgeschriebene Beförderungsstellen finden Sie hier im Karriereportal für den Schuldienst MV unter www.lehrer-in-mv.de.  Die Bewerbung erfolgt auf die ausgeschriebene Stelle – ganz einfach online (oder per Post unter Nutzung des Bewerbungsformulars). 
Zuständig für das Auswahl- und Bestellungsverfahren sind für die allgemein bildenden Schulen das jeweilige Staatliche Schulamt und für die beruflichen Schulen das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.

Beamtete und unbefristet beschäftigte Lehrkräfte im Schuldienst anderer Länder können nur am Bewerbungsverfahren für funktionsbezogene Beförderungsstellen teilnehmen, wenn sie ihrer Bewerbung eine aktuelle Freigabeerklärung der zuständigen Schulbehörde ihres abgebenden Bundeslandes beifügen.

52 Leitungs- und Beförderungsstellen online
davon 51 unbefristet Jetzt bewerben