Rückenwind geben

und Wellen genießen. 

Unterstützung und Qualitätssicherung während des Referendariats

Auf Ihrem Weg durch den Vorbereitungsdienst und zur erfolgreichen zweiten Staatsprüfung erhalten Sie von vielen Seiten Unterstützung, Rat und Begleitung: von den Mentorinnen und Mentoren an Ihren Ausbildungsschulen, den Studienleiterinnen und Studienleitern an Ihren Seminarschulen über die Schulleitungen bis hin zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V) und Ihrer Interessenvertretung JAV.

Dabei ist das IQ M-V beim Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern für die organisatorische und inhaltliche Ausgestaltung des Referendariats zuständig: vom Personalbereich für ganz praktische Fragen über die Fachleiterinnen und Fachleiter, die Regionalbereichsleitungen, die Beratungsstelle und das Lehrerprüfungsamt bis hin zu den Fortbildungsangeboten.

  • Beratungsstelle für Referendarinnen und Referendare

    Keine/r geht verloren

    Das Institut für Qualitätssicherung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt Sie während des Vorbereitungsdienstes dabei, besonders herausfordernde Situationen im schulischen Alltag zu bewältigen, eigene pädagogische Kompetenzen zu entwickeln und das professionelle Handlungsrepertoire zu erweitern. Folgendes Beratungsangebot richtet sich an alle Referendarinnen und Referendare aller Schulartengruppen:

    Möchten Sie als Referendar/in Ihre Handlungsmöglichkeiten erweitern oder sehen Sie sich mit pädagogischen Situationen konfrontiert, für die Sie aktuell keine Lösung haben? Dann fühlen Sie sich herzlich eingeladen, uns zu kontaktieren.

    Das Institut für Qualitätsentwicklung M-V berät Sie 
    persönlich und vertraulich in folgenden Bereichen:

    • Umgang mit herausfordernden pädagogischen Situationen
    • Betrachtung von Konfliktmustern und Entwicklung entsprechender Lösungsstrategien
    • Gewaltprävention sowie entsprechende Intervention und Nachsorge
    • Deeskalationsstrategien in einer scheinbar ausweglosen Lage
    • Konflikt- und Krisenmanagement in der Schule

    Darüber hinaus bieten wir Ihnen ein systemisches Coaching, kollegiale Fallberatungen sowie kooperative Supervisionen an.

    Sprechen Sie uns einfach an.

    Gesprächszeiten:
    Montags jeweils von 13 bis 16 Uhr
    oder individuell nach Vereinbarung.

    Kontakt:
    Institut für Qualitätsentwicklung M-V
    Am Kabutzenhof 21, 18057 Rostock

    Niels Müller
    beratung@iq.bm.mv-regierung.de
    0381/7000-9600

    Foto: istock.com

  • Ansprechpartner/innen am IQ M-V

    Das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V) beim Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern ist für die inhaltliche und organisatorische Ausgestaltung des Referendariats ist zuständig.

    1. Personalbereich des IQ M-V für Organisatorisches

    In allen Fragen hinsichtlich eines Schulwechsels, bei Problemen, Krankheiten etc. während des Vorbereitungsdienstes wenden Sie sich bitte an Frau Silka Dahlström (Tel. 0385/588-17873 oder per Mail an s.dahlstroem@iq.bm.mv-regierung.de) 
    Bei allen Anliegen in Bezug auf eine Schwangerschaft, Elternzeit etc. kontaktieren Sie bitte Herrn Daniel Zahn unter 0385/588-17815 oder per Mail an d.zahn@iq.bm.mv-regierung.de

    2. Regionalbereichsleiter und Regionalbereichsleiterinnen des IQ M-V

    Regionalbereich Greifswald
    Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern
    Bahnhofstr. 33/34
    17489 Greifswald
    Ansprechpartner: Manuela Halbhuber
    E-Mail: m.halbhuber@iq.bm.mv-regierung.de


    Regionalbereich Neubrandenburg
    Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern
    Neustrelitzer Str. 120, Block E
    17033 Neubrandenburg
    Ansprechpartner: Dr. Jörg Heinig
    E-Mail: j.heinig@iq.bm.mv-regierung.de


    Regionalbereich Rostock
    Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern
    Am Kabutzenhof 21
    18057 Rostock
    Ansprechpartner: Niels Müller
    E-Mail: n.mueller@iq.bm.mv-regierung.de


    Regionalbereich Schwerin
    Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern
    Wismarsche Str. 159-161
    19053 Schwerin
    Ansprechpartnerin: Astrid Eisenhardt
    E-Mail: a.eisenhardt@iq.bm.mv-regierung.de

    3. Die Fachleiter/innen des IQ M-V 

    Die Fachleiterinnen und Fachleiter des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern sind für die inhaltliche und organisatorische Ausgestaltung des Vorbereitungsdienstes zuständig. Sie organisieren Veranstaltungen und Seminare, führen Fachseminare und Unterrichtsbesuche durch und begleiten und beraten die Seminar- und Ausbildungsschulen. Außerdem qualifizieren sie die Studienleiter/innen und Mentor/innen und evaluieren die Ausbildung an den Seminar- und Ausbildungsschulen.

  • Ansprechpartner/innen am Kompetenzzentrum für Berufliche Schulen

    Das Kompetenzzentrum für berufliche Schulen (KBS) begleitet (unter anderem) Referendar*innen an beruflichen Schulen in deren Vorbereitungsdienst, regelt die Ausbildung der Seiteneinsteiger*innen und ist verantwortlich für die Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften an beruflichen Schulen des Landes. 

    Ansprechpartner und weitere Informationen gibt es auf dem Bildungsserver MV.

  • Ansprechpartner/innen an Ihren Schulen

    Die Mentorin/ der Mentor

    • informiert über verwendete Lehrbücher und Lehrmittel für das Fach, Sammlungen, Karteien, Bücherei, Fachraumausrüstung/Technik, Absprachen der Fach-/Schulkonferenz, Sicherheitsvorschriften
    • gibt dem Referendar Unterstützung bei Besonderheiten der Klasse/einzelner Schüler, Zielstellung/Einordnung der Unterrichtseinheit, Methoden- und Medienauswahl, organisatorischem Vorgehen
    • hospitiert im Unterricht und bespricht Planungsunterlagen und erteilten Unterricht didaktische und methodische Überlegungen, Zielformulierungen/Teilziele, Struktur der Stunde, Einstieg und Motivation, Medienauswahl, Zeitplanung, Formen der Ergebnissicherung, Alternativen

    Die Studienleiterin/ der Studienleiter

    • koordiniert die Ausbildung an der Schule und ist unmittelbarer Ansprechpartner der Referendarinnen und Referendare in Fragen der Ausbildung
    • steht in regelmäßigem Austausch mit den Mentorinnen und Mentoren an der eigenen bzw. der angegliederten Schule im Ausbildungsverbund
    • hospitiert im Unterricht, führt Seminarveranstaltungen zu pädagogischen Themen durch, ist zuständig für pädagogische Ausbildung und Ausbildungskonzept sowie die Vermittlung der vom Landeseminar vorgegebenen Ausbildungsinhalte und ihre Kontrolle
  • Zentraler Fachbereich für Diagnostik und Schulpsychologie (ZDS)

    Mecklenburg-Vorpommern investiert umfassend in eine einzigartige schulpsychologische Unterstützungsstruktur. Um Lehrkräfte zu entlasten sowie Schulen, Schülerinnen und Schüler sowie Erziehungsberechtigte noch umfangreicher beraten und unterstützen  zu können, wird der Zentrale Fachbereich für Diagnostik und Schulpsychologie (ZDS) neu aufgestellt. Neue Fachkräfte verstärken die bereits aktiven und bewährten Schulpsychologen und Diagnostiker. So ausgestattet, können wir landesweit eine schnelle Hilfe – telefonisch oder vor Ort – grundsätzlich ermöglichen.

    Das neue Konzept zur wohnortnahen schulpsychologischen Begleitung sieht im Kern vor, schulpsychologische Expertise fest an Schulen mit besonderen Schwerpunkten anzusiedeln. Solche Schwerpunkte sind Familienklassenzimmer, Schulwerkstätten sowie Förderschulen für emotionale und soziale Entwicklung. Zusätzlich unterstützen mobile Teams des ZDS bei akuten Problemen an Schulen.

    Diese ZDS-Teams unterstützen bei der schulpsychologischen und sonderpädagogischen Fragestellungen:

    • Zentrale Leitstelle: Die zentrale Leitstelle im Bildungsministerium nimmt insbesondere Anfragen der Schulen sofort auf, stellt eine psychologische Erstversorgung sicher und vermittelt weiterführende Hilfe. So können Schulen noch besser begleitet werden.
    • Mobile Teams: Zusätzlich gibt es mobile Teams, die bei akuten Problemen umgehend die Schulen vor Ort unterstützen.
    • Regionale Teams: Das bestehende dezentral an den Schulämtern orientierte System wird durch zusätzliche lokal agierende Schulpsychologinnen und Schulpsychologen erweitert. Diese werden fest an jeweils mehreren ausgewählten Schulen arbeiten. So können insbesondere verhaltensauffällige Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und Lehrkräfte intensiver beraten werden.
    • Berufliche Schule: Auch die Beruflichen Schulen werden durch zusätzliche Psychologinnen und Psychologen unterstützt. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler profitieren hier von maßgeschneiderten Angeboten. Auch die Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleitungen werden passgenau beraten und unterstützt.
    • Arbeits- und Organisationspsychologie: Das Betriebliche Gesundheitsmanagement für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleitungen wird auch um systemische Organisationsberatung erweitert.

    Hinweis: Der Ausbau des ZDS und Stellenbesetzungsverfahren laufen kontinuierlich weiter. Ausschreibungen werden auf dem Karriereportal des Landes sowie im Geschäftsbereich des Ministeriums für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht.

    Flyer herunterladen

  • Fortbildungen des IQ M-V

    Das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V) bietet eine große Anzahl maßgeschneiderter Angebote für Lehrerinnen und Lehrer in MV, an denen auch alle Referendarinnen und Referendare in MV teilnehmen können.

    Diese und viele andere aktuelle Fortbildungsangebote finden Sie auf dem Bildungsserver.

  • Lehrerprüfungsamt (LPA)

    Das Lehrerprüfungsamt an den beiden Standorten Rostock und Greifswald ist für die Durchführung der Ersten und Zweiten Staatsprüfungen aller Lehrämter zuständig. Es ist Teil des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (in Kooperation mit den Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, die an der Lehrerausbildung beteiligt sind) und begleitet die Studierenden durch die gesamte Ausbildungszeit: vom Beginn ihres Studiums bis zum Ende ihres Referendariats.

    Seine Aufgaben sind:

    • Vorbereitung, Durchführung und Beurkundung der Ersten und Zweiten Staatsprüfungen für die Lehrämter an Beruflichen Schulen, Grund- und Hauptschulen, Gymnasien, Haupt- und Realschulen und für Sonderpädagogik
    • Prüfung von EU-Lehrern im Rahmen des EU-Anerkennungsverfahrens
    • Wahrnehmung der Fach- und Inhaltszuständigkeit, der Organisationszuständigkeit und der Organisationsaufsicht bei staatlichen Lehramtsprüfungen
    • Durchführung der Zulassungs- und Bestellverfahren für die Staatsprüfungen
    • Prüfungsrechtliche Beratung von Studierenden und Bewerbern für Staatsprüfungen
    • Staatliche Prüfungen von Dolmetschern und Übersetzern

    Ansprechpartner:

    Bereichsleiter IQ LPA

    Dr. Frank Mehlhaff
    E-Mail: f.mehlhaff@iq.bm.mv-regierung.de
    Tel.: 0381-208724 10

    Aktuelle Informationen finden Sie auf dem Bildungsserver.

  • Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV)

    Die Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV) ist Ihre Interessenvertretung in Mecklenburg-Vorpommern. Die JAV besteht aus Referendarinnen und Referendaren, die alle zwei Jahre von Ihnen gewählt werden. Ihre Aufgaben sind nach §53 des Personalvertretungsgesetzes M-V unter anderem: 

    • über die Durchführung aller Regelungen zugunsten der Referendarinnen und Referendare zu wachen
    • Maßnahmen beim Personalrat zu beantragen, die den Referendarinnen und Referendaren dienen
    • Anregungen und Beschwerden entgegenzunehmen und auf ihre Berücksichtigung hinzuwirken

    Die Jugend- und Ausbildungsvertretung hat stets ein offenes Ohr für Sie und freut sich, von Ihnen zu hören!

     

    Kontakt:

    E-Mail: ausbildungsvertretung@bm.mv-regierung.de
    Telefon: 0172/7004217

    Anschrift: 

    Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung

    Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV)
    Werderstr. 124
    D-19055 Schwerin

Kontakt

für alle Fragen zur Bewerbung für das Referendariat in MV