"Seien Sie eingeladen, liebe Rostockerinnen, Rostocker und Gäste unserer Regiopole! Entdecken Sie mit uns als große und kleine Forscher unsere heimische Wissens- und Forschungslandschaft. Treten Sie in Kontakt mit jenen Menschen von Nebenan und fern von jedem Elfenbeinturm, den Promotoren unserer Wissensgesellschaft." 

Ab 17 Uhr rund ums Kloster; ab 20 Uhr im livestream.

Das Programm und mehr Informationen gibt es hier.

Adresse der Veranstaltung
Universität Rostock Ulmencampus
Ulmenstraße 69
18057 Rostock

Logo Lange Nacht der Wissenschaften
LNDW 2019

Eröffnung am Freitag, 24. September, um 16 Uhr auf Schloss Bothmer (NICHT im Kunstmuseum Ahrenshoop!)

Im Rahmen der Einzelkünstlerförderung erwirbt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Jahr für Jahr Werke von herausragenden Künstlerinnen und Künstlern, die aus dem nordöstlichsten Bundesland stammen, dort leben, ausgebildet wurden, lehren, lehrten oder ihm thematisch verbunden sind. Die Kunstwerke werden von einem Expertengremium gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern in deren Ateliers ausgewählt. So entsteht seit 1994 eine der wichtigsten und umfangreichsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst des Landes, die fortlaufend die Vielfalt und Qualität des künstlerischen Schaffens dokumentiert. Einige Werke kamen als Schenkungen an das Land: zwölf Bilder von Helmut Senf und ein Objekt von Anka Kröhnke

Die Ausstellung stellt sämtliche Erwerbungen der Jahre 2018 bis 2020 vor. Zu sehen ist eine Vielfalt unterschiedlicher Ausdrucksweisen, Stile und künstlerischer Anliegen. Die Gattungen umfassen Handzeichnung, Druckgrafik, Skulptur, Tafelbild, Objekt, Fotografie, Filmstill und Video. Es finden sich – generationsübergreifend – sowohl die Adaption klassischer Techniken als auch neuere Gattungen wie Konzeptkunst, Installation oder Videokunst.

An zwei Orten, auf Schloss Bothmer und im Kunstmuseum Ahrenshoop, sind 132 Arbeiten von 28 Künstlern und Künstlerinnen zu sehen: ein Querschnitt aktuellen Kunstschaffens über regionale Grenzen hinaus. Es handelt sich um eine Ausstellung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern in Kooperation mit den Staatlichen Schlössern, Gärten und Kunstsammlungen MV und dem Kunstmuseum Ahrenshoop.

Informationen beim Kunstmuseum Ahrenshoop und bei Schloss Bothmer.

"Nach einem erfolgreichen Bachfest der Neuen Bachgesellschaft im Mai 2019 in Rostock gibt es seit 2020 jedes Jahr im Oktober ein Festival mit der Musik von Johann Sebastian Bach in der Hanse- und Universitätsstadt: Die Bachtage Rostock. Jeweils an einem verlängerten Wochenende laden wir Liebhaberinnen und Liebhaber der Musik des großen Komponisten des Barock ein, nach Rostock zu kommen, um die Konzerte zu erleben und zu genießen. Renommierte Interpretinnen und Interpreten erwarten wir bei uns im Norden. International gefragte Künstlerinnen und Künstler machen Station in Rostock. Die Schirmherrschaft über die Bachtage Rostock hat die MInisterin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Bettina Martin, übernommen."

Zum Programm und Ticketkauf geht es hier