"Nach einem erfolgreichen Bachfest der Neuen Bachgesellschaft im Mai 2019 in Rostock gibt es seit 2020 jedes Jahr im Oktober ein Festival mit der Musik von Johann Sebastian Bach in der Hanse- und Universitätsstadt: Die Bachtage Rostock. Jeweils an einem verlängerten Wochenende laden wir Liebhaberinnen und Liebhaber der Musik des großen Komponisten des Barock ein, nach Rostock zu kommen, um die Konzerte zu erleben und zu genießen. Renommierte Interpretinnen und Interpreten erwarten wir bei uns im Norden. International gefragte Künstlerinnen und Künstler machen Station in Rostock. Die Schirmherrschaft über die Bachtage Rostock hat die MInisterin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Bettina Martin, übernommen."

Zum Programm und Ticketkauf geht es hier

Zahlreiche kulturelle Höhepunkte und besondere Angebote im Land der 2.000 Guts- und Herrenhäuser laden zum Entdecken und Genießen ein. Ausgewählte Häuser öffnen ihre Türen und heißen Besucher zum Schlösserherbst herzlich willkommen!

Vom 9. bis 24. Oktober 2021 finden in den ehrwürdigen Gemäuern spannende Schloss- und Parkführungen, hochkarätige Konzerte, faszinierende Ausstellungen, romantische Lesungen und zahlreiche kulinarische Veranstaltungen statt. Erleben Sie herbstliche Highlights in Schlössern, Parks, Guts- und Herrenhäuser von der Mecklenburgischen Seenplatte über das Vorpommersche Festland und die Insel Rügen bis hin zur Mecklenburgischen Ostseeküste.

Hier gibt es mehr Informationen und hier das Programmheft.

{"params":{"gaiaLight":{"element":"#glMap .map","options":{"panelControls":["ZoomIn", "ZoomOut", "DVZ.GaiaLight.Fullscreen"],"controlOptions":{"DVZ.GaiaLight.Fullscreen":{"targetElement":"#glMap"}},"background":{"standard":"webatlasde_mv_farbe","initial":"webatlasde_mv_farbe","available":["webatlasde_mv_farbe","doprgb","rasterfarbig","osm_stadtplan_mv","alkismv"]},"initialExtents":"267731,5929573,397062,6013653"},"baseConfig":"wmts-mv-25833"}},"config":{"overview":false,"overlaySwitcher":false,"openMetadataInNewWindow":true,"searchbox":false,"markers":null,"controlPanel":{"controlPositions":{"navigation":{"top":"44px","left":"4px"}}},"overlays":[]}}

Jährlich finden von Anfang Oktober bis Mitte November die SCHWERINER LITERATURTAGE in der Landeshauptstadt statt - 2021 unter Corona-Bedingungen vom 13. Oktober bis 6. November. Sie laden zu zahlreichen Lesungen und literarischen Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten ein. Nicht selten trifft dabei die Literatur auch auf andere künstlerische Genres, wie auf Musik oder auf Bildende Kunst.

Zu den Autorinnen und Autoren, die in Schwerin lesen und sich dem Gespräch mit ihrem Publikum stellen, zählen große Namen und vielfach ausgezeichnete Literaturpreisträger ebenso wie Debütantinnen und Debütanten, die zum ersten Mal ihre Geschichte oder ihren Roman präsentieren. Viele von ihnen haben ihre Wurzeln in Mecklenburg-Vorpommern oder leben auch heute hier, und immer wieder gibt es jemanden, der seine ersten literarischen Erfolge mit den Schweriner Literaturtagen verbindet.

Die Themen der Lesungen spannen einen weiten Bogen. Sie berühren die großen Fragen des Lebens, die sich im ganz Persönlichen stellen, laden ein zur Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Problemen oder beleuchten Historisches, entführen in fantastische Welten und bieten Spannung und beste Unterhaltung.

Die Schweriner Literaturtage sind ein Kooperationsprojekt unter Führung des Kulturbüros der Landeshauptstadt Schwerin, in Zusammenarbeit mit Stiftungen aus Kultur, Bildung und Politik sowie wie mit Buchhandlungen, Verlagen, Medien, Kulturinstitutionen, Vereinen und Initiativen.

Zum Programm mit Terminen und Ticketinformationen geht es hier.

 

 

Eröffnung am Freitag, 24. September, um 16 Uhr auf Schloss Bothmer (NICHT im Kunstmuseum Ahrenshoop!)

Im Rahmen der Einzelkünstlerförderung erwirbt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Jahr für Jahr Werke von herausragenden Künstlerinnen und Künstlern, die aus dem nordöstlichsten Bundesland stammen, dort leben, ausgebildet wurden, lehren, lehrten oder ihm thematisch verbunden sind. Die Kunstwerke werden von einem Expertengremium gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern in deren Ateliers ausgewählt. So entsteht seit 1994 eine der wichtigsten und umfangreichsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst des Landes, die fortlaufend die Vielfalt und Qualität des künstlerischen Schaffens dokumentiert. Einige Werke kamen als Schenkungen an das Land: zwölf Bilder von Helmut Senf und ein Objekt von Anka Kröhnke

Die Ausstellung stellt sämtliche Erwerbungen der Jahre 2018 bis 2020 vor. Zu sehen ist eine Vielfalt unterschiedlicher Ausdrucksweisen, Stile und künstlerischer Anliegen. Die Gattungen umfassen Handzeichnung, Druckgrafik, Skulptur, Tafelbild, Objekt, Fotografie, Filmstill und Video. Es finden sich – generationsübergreifend – sowohl die Adaption klassischer Techniken als auch neuere Gattungen wie Konzeptkunst, Installation oder Videokunst.

An zwei Orten, auf Schloss Bothmer und im Kunstmuseum Ahrenshoop, sind 132 Arbeiten von 28 Künstlern und Künstlerinnen zu sehen: ein Querschnitt aktuellen Kunstschaffens über regionale Grenzen hinaus. Es handelt sich um eine Ausstellung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern in Kooperation mit den Staatlichen Schlössern, Gärten und Kunstsammlungen MV und dem Kunstmuseum Ahrenshoop.

Informationen beim Kunstmuseum Ahrenshoop und bei Schloss Bothmer.